Institut für Klassische Philologie, Mittel- und Neulatein, Universitätsring 1, 1010 Wien stv.kphil@oeh.univie.ac.at

Ausschreibung Tutorien WiSe 24

Salvete omnes!

 

Die Studienprogrammleitung schreibt gemeinsam mit der Studienvertretung für das Wintersemester 2024 vier Fachtutorien aus. Für die Tutorien werden engagierte Studierende gesucht, welche sich bereits inmitten bzw. am Ende ihres Studiums befinden. Die Lehrveranstaltungen sind:

  • STEOP: Grundlagen des Übersetzens (Latein)
  • Lateinische Grammatik
  • Griechische Lektüre 1: Platon/Grundlagen der Grammatik (Griechisch)
  • Einführung in die griechische Sprache (Graecum)

Voraussetzung für die Bewerbung ist die Absolvierung der LVs „Lateinische/Griechische Grammatik III“ und „Lateinische/Griechische Lektüre III“. Die Entscheidungen werden von der Studienprogrammleitung in Absprache mit der jeweiligen LV-Leitung und der Studienvertretung getroffen. Die Anstellung als Tutor:in umfasst eine Arbeitszeit von 15 Wochen à 4 Stunden.

Bewerbungsfrist ist Montag, der 24. 6. (23:59). Für die Bewerbung sind folgende Unterlagen notwendig:

  • Lebenslauf
  • Kopie des Sammelzeugnisses
  • Kopie des aktuellen Studienblattes
  • Kurzes Motivationsschreiben (Warum gerade Sie dieses Tutorium abhalten möchten und sollten)

Die Bewerbungsunterlagen sind an Prof. Klecker (elisabeth.klecker@univie.ac.at) UND die Studienvertretung (stv.kphil@oeh.univie.ac.at) zu übermitteln.

 

Wir wünschen allen Bewerber*innen viel Erfolg!

 

Liebe Grüße

Elena

„Special Scientist“ an Universität Zypern gesucht

Salvete omnes!

 

Wir dürfen euch wieder eine Stellenausschreibung weiterleiten. Bitte nicht schrecken: Als Bewerbungsfrist wird der 31. Mai angegeben, “ es werden aber auch noch Bewerbungen berücksichtigt, die danach (einigermaßen zeitnah) eintreffen“.

Hier kurz die wichtigsten Infos, den Rest könnt ihr dem angehängten PDF entnehmen:

 

Das Projekt „Groupminds“ (= „Group Minds in Ancient Narrative”) sucht einen Post-Doc-Mitarbeiter:

„The research hypothesis is that Greek and Latin narratives thematise processes of group cognition in ways hitherto undetected, and that a detailed analysis of these processes offers new insights over the way narrative cognitively affects both reading experience and real-life experience of intersubjectivity.“

Die (Vollzeit-)Anstellung dauert 1 Jahr, wobei der Vertrag auch verlängert werden kann. Spätestens im September 2024 sollte der*die Kandidat*in dann die Arbeit beginnen. 

Wir wünschen allen Bewerber*innen viel Erfolg!

 

Liebe Grüße

Elena

Stellenausschreibung_Zypern

 

Semester-Closing-Stammtisch

Salvete omnes!

 

Wir wollen euch herzlich zum Semester-Closing-Stammtisch einladen – wir freuen uns schon, gemeinsam mit euch das Semester ausklingen zu lassen.

Wann: Freitag, 28. Juni / 19:00

Wo: Café Camus / Eschenbachgasse 6, 1010 Wien

 

Bis dahin wünschen wir euch natürlich noch eine erfolgreiche & hoffentlich nicht allzu stressige Prüfungsphase!

 

Liebe Grüße

Elena

Teilzeit-Mitarbeiter*in an Uni Eichstätt-Ingolstadt

Salvete omnes!

 

Wir möchten wieder eine Stellenausschreibung mit euch teilen – in diesem PDF stehen auch gleich sämtliche Infos:

Ausschreibung_Mitarbeiterstelle_Latinistik_KU_Eichstätt

Bitte wendet euch mit allen weiteren Fragen direkt an tobias.daenzer@ku.de.

Wir wünschen allen Bewerber*innen viel Erfolg!

 

Liebe Grüße

Elena

Mitarbeiter*in an Forschungsprojekt im Bereich Mittellatein

Salvete omnes!

Wir dürfen wieder eine Stellenausschreibung an euch weiterleiten:

 

Für das Forschungsprojekt „Digitale Erschließung der Rechnungsbücher des
Klosters Aldersbach” (DFG-FWF Weave-Programm) ist an der Österreichischen
Akademie der Wissenschaften in Wien zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende
Stelle zu besetzen:

Mitarbeiter / Mitarbeiterin aus dem Bereich LATEINISCHE PHILOLOGIE DES
MITTELALTERS

Ihre Tätigkeiten
– Fähigkeit, handschriftliche Rechnungsbucheintragungen in lateinischer
Sprache in Quellen des 15. Jahrhunderts lesen und transkribieren zu können.
Herausfordernd ist hierbei weniger das relativ einfache Mittellatein, als die
meist schwerlesbaren Handschriften.
– Die Rechnungsbucheintragungen werden im Rahmen des Projekts transkribiert,
eine Übersetzung in eine moderne Sprache ist hingegen nicht vorgesehen.

Ihr Profil
– Studium der Lateinischen Philologie des Mittelalters oder eine vergleichbare
Qualifikation.
– Umfangreiche Erfahrungen mit spätmittelalterlichen Handschriften in
lateinischer Sprache.
– Fähigkeit zu selbständigem Arbeiten

Das jährliche Bruttogehalt beträgt je nach Qualifikation mindestens €
50.364,44 (Vollzeit) gemäß dem Kollektivvertrag der Österreichischen Akademie
der Wissenschaften.

Interessiert? Nutzen Sie die Gelegenheit und senden uns noch heute Ihre
Bewerbung (inkl. Lebenslauf, Motivationsschreiben und Referenzen zu bereits
umgesetzten Projekten) per E-Mail an acdh-ch-jobs@oeaw.ac.at, unter Angabe der
Job ID: ACDH-CH071PM224, bis spätestens 31. Mai 2024.

Unter Umständen besteht die Möglichkeit, diese Tätigkeit ortsungebunden als
freier Dienstnehmer / freie Dienstnehmerin (Werkvertrag) auszuführen.

Fragen richten Sie bitte an den Projektleiter PD Dr. Robert Klugseder
(robert.klugseder@oeaw.ac.at).

Weitergehende Informationen zum Projekt:
https://www.alderspach.de/forschung/projekt.html

 

Wir wünschen allen, die sich bewerben, viel Erfolg!

 

Liebe Grüße

Elena