Institut für Klassische Philologie, Mittel- und Neulatein, Universitätsring 1, 1010 Wien strv.klassphil@univie.ac.at

Offener Brief zur UG-Novelle

Update:

Auf folgender Seite könnt Ihr euch als Unterstützer*innen eintragen, um diesem Anliegen mehr Gewicht zu verleihen!
https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXVII/SNME/SNME_35913/index.shtml


Liebe Kolleg*innen,

 

in den kommenden Tagen soll im Nationalrat die bereits länger diskutierte Novelle des UG (https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXVII/ME/ME_00079/index.shtml#tab-Uebersicht ) beschlossen werden. Wir als eure Studienrichtungsvertretung haben uns in unserer Amtszeit stets gegen politische Einflussnahme verwehrt und versucht, Politik von unserem Institut so gut es geht fernzuhalten. Wir haben uns immer nur unseren Studierenden und unseren Fächern verpflichtet gefühlt und tun dies auch weiterhin. Nun erfordert es die geplante Novelle aus unserer Sicht allerdings genau deshalb, klar Stellung zu beziehen, da sie unser aller Lebensrealität betrifft. Wir haben daher folgenden offenen Brief, der an alle Mitglieder des Parlaments gesandt wurde, unterschrieben. Wir hoffen, dass die angesprochenen Punkte Gehör finden und die Novelle abgeändert wird.

Offener Brief_UG_Novelle.pdf

Veränderungen am Kanon für Lektüre III

Liebe Kolleg*innen,

das Vorlesungsverzeichnis für das kommende Sommersemester ist bereits online und wir haben Neuigkeiten bezüglich des Kanons von Lektüre III zu verkünden:

Dieser wurde verändert und dauerhaft festgelegt, das heißt, es wird zukünftig in allen Lektüre III Kursen stets derselbe Kanon zu übersetzen sein. Ferner wird der Kurs Lektüre III zukünftig jedes Semester abgehalten werden. Für Kolleg*innen am Anfang ihres Studiums bedeutet dies, dass sie sich dem Kanon über mehrere Semester hinweg nähern können, und der Workload nicht mehr in einem einzigen Sommer bewältigt werden muss. Auch für diejenigen, die Lektüre III im kommenden Sommersemester besuchen werden, gibt es interessante Neuigkeiten: Der Umfang (=Wortanzahl) des Kanons wurde insgesamt um etwa 30% gekürzt.

Der neue Kanon umfasst somit:

 

Prosa

 

Reden

 

Cicero        Pro Archia

 

Philosophie

 

Cicero        Laelius de amicitia

Seneca        De constantia

 

Historiographie

 

Sallust        Coniuratio Catilinae 50–55

Livius        Ab urbe condita 1,1–16

Tacitus                                                                                                               Annales 4,32–38

 

Briefliteratur

 

Plin. min.   6,16; 6,20; 7,27; 10,96

 

Dichtung

 

Epos

 

Vergil Aen. 2

Ovid    Met. 1

 

Elegie Ovid    Am. 1

 

Lehrgedicht/Epyllion Vergil Georg. 4

 

Epigramm/Lyrik/ Bukolik / Satire /

 

Catull  1–13

Horaz  carm. I 1-9

Verg.    Ecl. 1+4

Horaz  Sat. 1,5

 

Tragödie Seneca        Medea (ohne Chorpartien)

Institutsreise 2021

https://www.patotra.com/schoenste-orte-der-toskana/

Trotz der widrigen Umstände planen wir voller Optimismus wieder eine Institutsreise für Anfang September 2021. Unser Ziel wird dieses Jahr die nördliche Toskana sein, also Florenz, Siena, Lucca, Pisa und Bologna sowie einige kleinere Orte.

 

Datum: 31.8.-7.9. (+/- 1 Tag)

Preis: gesamt maximal 600€ (Unterkunft ca. 250€, Anreise 100-200€, Reisekosten plus Eintritte 150€)

Anmeldefrist: 10.2.21 per Email an julius.ronge@univie.ac.at

Anzahlung: 300€ an Julius Ronge, AT77 6000 0206 1005 3395, BIC: BAWAATWW

 

Eine individuelle Anreise und Teilnahme nur an bestimmten Ausflügen sind natürlich auch möglich!

Wir freuen uns schon auf eine lehrreiche und unterhaltsame Reise!

Ausschreibung Tutorien

Institut für Klassische
Philologie, Mittel- und Neulatein

Universitätsring 1

A-1010 Wien

 

Liebe Interessentinnen und Interessenten!

Die Studienprogrammleitung schreibt gemeinsam mit der Studienvertretung für das Sommersemester 2021 drei Fachtutorien aus. Für die Tutorien werden engagierte Studierende gesucht, welche sich bereits inmitten bzw. am Ende ihres Studiums befinden.

Die Lehrveranstaltungen sind:

  • STEOP: Grundlagen des Übersetzens (Latein)
  • Lateinische Grammatik
  • Lateinische Metrik

Voraussetzung für die Bewerbung ist die Absolvierung der LVs „Lateinische Grammatik III“ und „Lateinische Lektüre III“ sowie „Lateinische Metrik“ für Metrik. Die Entscheidungen werden von der Studienprogrammleitung in Absprache mit der jeweiligen LV-Leitung und der Studienvertretung getroffen.

Die Anstellung als TutorIn der ersten beiden LVs umfasst eine Arbeitszeit von 15 Wochen à 4 Stunden, für Metrik etwas weniger.

Bewerbungsfrist ist der Montag, der 25. Jänner 2021. Für die Bewerbung sind folgende Unterlagen notwendig:

  • Lebenslauf
  • Kopie des Sammelzeugnisses
  • Kopie des aktuellen Studienblattes
  • Kurzes Motivationsschreiben (Warum gerade Sie dieses Tutorium abhalten möchten und sollten)

 

Die Bewerbungsunterlagen sind an Prof. Danek (georg.danek@univie.ac.at) UND die Studienvertretung (strv.klassphil@univie.ac.at) zu übermitteln.

Prominenter Neuzugang in unserer Online-Bibliothek: Lehrbuch der lateinischen Syntax und Semantik (Burkard/Schauer)

Liebe Kolleg*innen,

es gibt ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk: Das für die Grammatikkurse maßgebende Lehrbuch der lat. Syntax und Semantik, der “BS” ist von unserer Bibliothek als e-book gekauft worden nun auch online zugänglich!

https://ubdata.univie.ac.at/AC16085589