Empfehlenswerte Literatur

Grundsätzlich sind die folgenden Werke auch in der Bibliothek vorhanden und können dort entlehnt/benützt werden. Bei den grün markierten Büchern ist eine Anschaffung ratsam, da sie erschwinglich sind und im Studium oft benötigt werden.

Latein

Grammatiken

  • Rubenbauer-Hofmann: Lateinische Grammatik (ISBN: 3 -637- 06940- 7), ca. €40. (Unterrichtsgrammatik am Institut – unbedingt empfehlenswert!!!)
  • Gaar-Schuster: Lateinische Grammatik (ISBN: 3-215-01150-6), (ehemalige Schulgrammatik, derzeit nur antiquarisch erhältlich)
  • Meissner, Meckelnborg: Lateinische Phraseologie (ISBN: 3-534-14760-X), ca. €40
  • Burkard-Schauer-Menge: Lehrbuch der lateinischen Syntax und Grammatik (ISBN: 978-3534136612), ca. 90€

Wörterbücher

  • Stowasser: Lateinisch-Deutsches Schulwörterbuch
  • PONS: Online verfügbares Schulwörterbuch
  • Georges: Ausführliches Handwörterbuch –  Die alte Version ist auch online verfügbar, die aktuelle als Datenbank über die Universitätsbibliothek.

Grundwortschatz

  • Langenscheidt Grundwortschatz Latein (ISBN: 3-468-20201-6), ca. €13. (unterschiedliche Lehrveranstaltungsleiter arbeiten mit unterschiedlichen Grundwortschätzen)
  • Vischer: Lateinische Wortkunde (ISBN: 978-3-11-020215-1), ca. €25.

Metrik

  • Crusius: Römische Metrik (ISBN: 978-3-487-07532-7), ca.€15
  • D.S. Raven: Latin Metre

 

Griechisch

Grammatiken:

  • Bornemann-Risch: Griechische Grammatik
  • Zinsmeister: Griechische Grammatik
  • Langenscheidt-Kurzgrammatik
  • Lahmer: Grammateion – Griechische Grammatik, kurzgefasst (ist zwar eine Schulgrammatik, trotzdem gut)

Grundwortschatz-Sammlung:

  • Klett: Grund- und Aufbauwortschatz Griechisch

Wörterbücher

  • Liddell Scott Jones: Greek-English Lexicon
  • Gemoll: Griechisch-Deutsches Schul- und Handwörterbuch
  • Langenscheidt Handwörterbuch Altgriechisch (Deutsch-Altgriechisch, Altgriechisch-Deutsch)

Metrik

  • Martin L. West: Introduction to Greek Metre

Master Unterrichtsfach Griechisch

Das vollständige Curriculum des Senats findet sich hier.

Pflichtmodul Griechische Literatur (6 ECTS)

  • VO Teilgebiet der griechischen Literatur, 4 ECTS, 2 SSt
  • Selbständige Lektüre (2 ECTS)

(die Prüfung erfolgt als kombinierte Modulprüfung im Umfang von 6 ECTS)

Pflichtmodul Griechische Sprachwissenschaft (4 ECTS)

  • VO zur Geschichte der griechischen Sprache, 4 ECTS, 2 SSt

Pflichtmodul Griechisches Seminar (6 ECTS)

  • SE Griechisches Seminar, 6 ECTS, 2 SSt (pi)

Fachdidaktische Begleitung der Praxisphase (4 ECTS)

  • SE Praxisseminar, 4 ECTS, 2 SSt (pi)

Pflichtmodul Fachdidaktik (6 ECTS)

  • SE Fachdidaktisches Seminar Griechisch, 6 ECTS, 2SSt (pi)

Abschlussphase (30 ECTS) – nur beim Verfassen der Masterarbeit im UF Griechisch zu absolvieren!

  • SE Master-Privatissimum, 5 ECTS, 2 SSt (pi)
  • Masterarbeit (21 ECTS)
  • Masterprüfung (4 ECTS)

Master Unterrichtsfach Latein

Teilcurriculum Latein

Das vollständige Curriculum des Senats findet sich hier.

 

Typ Name der Lehrveranstaltung ECTS
VO Teilgebiet der lateinischen Literatur (Prosa/Dichtung)

+selbstständige Lektüre

4

1

UE Mittel- oder Neulateinische Lektüre 5
SE Lateinisches Seminar 6
SE Fachdidaktisches Seminar 6
SE Praxisseminar (Begleitseminar) 4
Abschlussphase (30 ECTS)
– nur beim Verfassen der Masterarbeit im UF Latein zu absolvieren!
SE Master-Privatissimum 5
Masterarbeit 21
Masterprüfung 4

 

 

 

 

Abkürzungsverzeichnis
VO = Vorlesung
UE = Übung (prüfungsimmanent)
SE = Seminar (prüfungsimmanent)
ECTS = European Credit Transfer System

 

BLAU MARKIERTE Lehrveranstaltungen finden normalerweise jedes Semester statt

GRÜN MARKIERTE Lehrveranstaltungen werden meist jedes 2. Semester angeboten.

ROT MARKIERTE Lehrveranstaltungen finden nur alle 3/4 Semester statt, sollten deshalb unbedingt belegt werden, wenn sie angeboten werden!

Bachelor Unterrichtsfach Griechisch

Teilcurriculum Griechisch

Die vollständigen Curricula des Senats finden sich hier.

 

Typ Name der Lehrveranstaltung ECTS
 

Studieneingangs- und Orientierungsphase

UE Griechische Lektüre Ia/Ib 3
VO Klassische Literatur in Übersetzung (Griechisch) 3
VO Einführung in die Fachdidaktik des altsprachlichen Unterrichts 1
 

 

 

VO Grundlagen der Grammatik (Griechisch) 3
UE Griechische Grammatik I 3
UE Griechische Grammatik II 4
UE Griechische Grammatik III 4
UE Griechische Lektüre I 3
UE Griechische Lektüre II 4
UE Griechische Lektüre III (mit Lektürekanon) 7
UE Lateinische Lektüre für GräzistInnen 3
VO Klassische Literatur in Übersetzung (Latein) 3
VO/SE/UE VO/SE/UE aus dem Bereich Gräzistik, Byzantinistik oder Neogräzistik 4
VO Teilgebiet der altgriechischen Literatur (Prosa) 4
VO Teilgebiet der altgriechischen Literatur (Dichtung) 4
VO Geschichte der Antike (diese Veranstaltung ist trotz des Hinweises auf ufind keine STEOP!) 3
VO Griechische Kulturgeschichte 4
VO Überblick über die griechische Literatur 4
UE Griechische Metrik 4
UE Fachdidaktische Methodik I (Griechisch) 3
UE Fachdidaktische Methodik II (Griechisch) 3
UE Fachdidaktische Modullektüre I (Griechisch) 3
UE Fachdidaktische Modullektüre II (Griechisch) 3
UE Begleitende Übung zur Schulpraxis (Griechisch) 5
Teil 1: Vorbereitung
Teil 2: Nachbereitung
 

 

Wahlbereich 0 – 10
 

 

SE Einführendes Seminar (Griechisch) (=Proseminar) siehe unten 4
SE Griechisches Seminar (mit Bachelorarbeit) ACHTUNG! SIEHE UNTEN 6
 

 

Erläuterungen zum Studienplan

Die STEOP
Die STEOP (StudienEingangs- und OrientierungsPhase) ist für das erste Semester des Studiums vorgesehen. Parallel zu den Lehrveranstaltungen der STEOP dürfen nur Vorlesungen besucht werden, keine prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen (d.h.: Lehrveranstaltungen mit Anwesenheitspflicht). Erst nach positivem Abschluss der gesamten STEOP in Griechisch und des allgemeinen bildungswissenschaftlichen Teils dürfen weitere Prüfungen absolviert und prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen belegt werden.
Wahlbereich
Insgesamt müssen im Verlauf des gesamten Bachelorstudiums Lehrveranstaltungen im Wert von 10 ECTS-Punkten absolviert werden. Diese können in beiden Unterrichtsfächern frei gewählt werden oder aus einer den Unterrichtsfächern nahen Disziplin belegt werden. Eine Liste dieser fachnahen Disziplinen befindet sich im Curriculum des jeweiligen Faches. Für Griechisch kommen in Frage:
Alte Geschichte und Altertumskunde, Papyrologie und Epigraphik
Klassische Archäologie
Byzantinistik und Neogräzistik
Vergleichende Literaturwissenschaft
weitere philologische Fächer (Germanistik, Romanistik, Anglistik, etc.)
Allgemeine / Vergleichende Sprachwissenschaft
Kunstgeschichte
Geschichte
Katholische / Evangelische Theologie
Philosophie
Aus dem Angebot der Klassischen Philologie besonders empfohlen werden die folgenden Lehrveranstaltungen:
VO Antike Religionsgeschichte
VO Teilgebiet der griechischen Literatur (Prosa)
VO Teilgebiet der griechischen Literatur (Dichtung)
 

 

Grammatik:

Es ist zu beachten, dass die Grammatikkurse (Grundlagen, I, II, III, Stilistik) aufeinander aufbauen, jeder einzelne Kurs also nur nach erfolgreichem Absolvieren des vorhergehenden Kurses besucht werden kann.

 

Seminare

 

!!! FÜR DAS BESUCHEN VON SEMINAREN IST DER ERFOLGREICHE ABSCHLUSS DER VERANSTALTUNG GRAMMATIK III VORAUSSETZUNG !!!

Desweiteren wird bei der Teilnehmerliste eine Reihung nach gesetzten Punkten vorgenommen. Diese Beschränkung gilt NICHT für das einführende Seminar!

 

 

 

Abkürzungsverzeichnis
VO = Vorlesung
UE = Übung (prüfungsimmanent)
SE = Seminar (prüfungsimmanent)
ECTS = European Credit Transfer System

BLAU MARKIERTE Lehrveranstaltungen finden normalerweise jedes Semester statt

GRÜN MARKIERTE Lehrveranstaltungen werden meist jedes 2. Semester angeboten.

ROT MARKIERTE Lehrveranstaltungen finden nur alle 3/4 Semester statt, sollten deshalb unbedingt belegt werden, wenn sie angeboten werden!

Master Klassische Philologie

Studienplan MA Klassische Philologie

[Anmerkungen in eckigen Klammern]

Rote Markierung: Diese Lehrveranstaltung wird nur alle vier Semester angeboten.

 

Pflichtmodul Literatur in Theorie und Praxis (18 ECTS)

  • je nach Angebot VO/UE Einführung in die Literaturtheorie, 4 ECTS, 2 SSt
  • UE Metrik & Rhythmik (Latein/Griechisch), 4 ECTS, 2 SSt (pi)

[wurde röm. Metrik absolviert, ist gr. Metrik empfehlenswert, dieser Punkt wird aber auch von einem beliebigen Teilgebiet Dichtung abgedeckt]

  • UE Übung zu Spezialgebieten/Forschungskolloquium , 6 ECTS, 2 SSt (pi)
  •  je nach Angebot:
    • VO/UE Antike Philosophie (und Wirkungsgeschichte), 4 ECTS, 2SSt, oder:

[entweder VO Geschichte der Philosophie I Antike am Institut für Philosophie (üblicherweise Prof. Karamanolis) oder ein Teilgebiet philosophischen Inhalts bei Prof. Büttner]

    • VO/UE Überblick über die Literatur der Spätantike, 4 ECTS, 2 SSt, oder:
    • VO/UE Überblick über die mittellateinische Literatur, 4 ECTS, 2 SSt, oder:
    • VO/UE Überblick über die neulateinische Literatur, 4 ECTS, 2 SSt

[diese Veranstaltung gibt es so nicht, diesen Punkt deckt ein Neulatein-Teilgebiet bei Prof. Wulfram ab]

Pflichtmodul Griechische Sprache und Literatur (17 ECTS)

  • VO Teilgebiet der altgriechischen Literatur, 4 ECTS, 2 SSt
  • SE Seminar Griechisch, 6 ECTS, 2 SSt (pi)
  • UE Makrolektüre Griechisch, 7 ECTS, 2 SST (pi)

Pflichtmodul Lateinische Sprache und Literatur (17 ECTS)

  • VO Teilgebiet der lateinischen Literatur der Antike, des Mittelalters oder der Neuzeit, 4 ECTS, 2 SSt
  • SE Seminar Latein, 6 ECTS, 2 SSt (pi)
  • UE Makrolektüre Latein, 7 ECTS, 2 SSt (pi) [dieser Punkt kann auch durch einen Besuch von Lektüre III mit Abmachung eines individuellen “Kanons” abgedeckt werden]

Pflichtmodul Spezialisierung (12 ECTS)

  • je nach Angebot VO/UE nach Wahl (Griechisch/Latein/Mittel- und Neulatein), 4 ECTS, 2 SSt
  • je nach Angebot VO/UE nach Wahl (Griechisch/Latein/Mittel- und Neulatein), 4 ECTS, 2 SSt
  • je nach Angebot VO/UE nach Wahr (Griechisch/Latein/Mittel- und Neulatein), 4 ECTS, 2 SSt

 

Pflichtmodul Textüberlieferung und Rezeption (16 ECTS)

  • je nach Angebot VO/UE Sprachgeschichte, 4 ECTS, 2 SSt

[beliebige Lehrveranstaltung auf der Linguistik oder Indogermanistik, z.B. Historische Grammatik des Lateinischen/Griechischen]

  • je nach Angebot VO/UE Paläographie/Papyrologie/Epigraphik, 4 ECTS, 2 SSt

[alle 4 Semester wird eine Paläographie-Übung von Dr. Reisner angeboten, alternativ kann eine beliebige Epigraphik-LV am Institut für Alte Geschichte belegt werden, etwa Prof. Hameters Einführungskurs]

  • UE Lektüre Rezeption (aus dem Bereich der byzantinischen, neugriechischen oder mittel- und neulateinischen Literatur, 4 ECTS, 2 SSt (pi)

[auf dem Institut für Byzantinistik und Neogräzistik oder (falls Latein) eine epochenspezifische Lektüre bei Prof. Smolak/Prof. Wulfram]

  • je nach Angebot VO/UE aus Literaturwissenschaft, Theaterwissenschaft oder einer Nationalphilologie, 4 ECTS, 2 SSt

[hier sei frei nach dem Interesse gewählt, auch Allgemeines wie z.B. Wissenschaftsgeschichte ist möglich]

 

Master-Modul (9 ECTS)

  • UE Griechische oder Lateinische Stilistik, 4 ECTS, 2 SSt (pi)
  • SE Masterseminar, 5 ECTS, 2 SSt (pi)

Masterarbeit (22 ECTS)

Masterprüfung (9 ECTS)