Institut für Klassische Philologie, Mittel- und Neulatein, Universitätsring 1, 1010 Wien strv.klassphil@univie.ac.at

Eranos-Vortrag Michael Roberts (Wesleyan): “Advice to a Sister: Avitus on Chastity”

Nächster Donnerstag, nächster digitaler Eranos! (3. Dezember, 17:00)

 

Abstract: The manuscripts of Avitus’s poem addressed to his sister Fuscina offer two different titles, De virginitate and De consolatoria castitatis laude. Its first modern editor Rudolf Peiper chose to name the poem De virginitate but De consolatoria castitatis laude is the title Avitus himself gave it. In this paper I will explore the implications of that rather unwieldy title and argue that the predominant theme of the poem is celebration of womanly strength of mind and moral virtue.

 

Link: https://eu.bbcollab.com/guest/272c8dc7fa064ed9b213e1b244925535

 

Eranos-Vortrag Prof. Kelly: Towards a New Edition of Ammianus Marcellinus

Liebe Kolleg*innen,

es geht heiter weiter, schon diesen Donnerstag, 17:00 wird der nächste Eranos-Vortrag stattfinden! (Link siehe unten)Bild könnte enthalten: Text

 

https://eu.bbcollab.com/guest/ff21edcc92da4b4bb5edb8d6bdba59c5

Neue Regelungen ab 17.11 und digitaler Eranos Vindobonensis

Liebe Kolleg*innen,

wir haben es alle mitbekommen, ab Dienstag 17.11 tritt der zweite Lockdown in Kraft. Was das für uns Studierende bedeutet, findet ihr unter folgendem Link:

https://www.univie.ac.at/ueber-uns/weitere-informationen/coronavirus/

Ferner dürfen wir aber auch Erfreuliches verkünden: Die Eranos-Vorträge finden (digital) statt! Den Auftakt erleben wir direkt am Donnerstag, 19.11 um 17:00! Link: https://eu.bbcollab.com/guest/de85c888f2d7443c904f4e58a9b4d13c

Wir hoffen, alle Dinge wenden sich zum Guten und, dass ihr und eure Liebsten gesund bleibt!

Eure StRv

Bild könnte enthalten: Text

 

 

Umstieg auf digitale Lehre ab 3.11

Ab dem 3. November 2020 findet der Universitätsbetrieb so weit wie möglich digital statt. Updates findet ihr unter folgendem Link:

https://www.univie.ac.at/ueber-uns/weitere-informationen/coronavirus/

Das Bestellen und Entlehnen von Büchern wird nach wie vor möglich bleiben, ein Arbeiten direkt an unserer Bibliothek dagegen nicht.

Halten wir uns an unseren Seneca und achten damit auf unsere Gesundheit und die unserer Mitmenschen: “Quid tibi vitandum praecipue existimem quaeris: turbam” Ep. VII,1

Die Geisteswissenschaften nicht kaputtsparen! Ein Kommentar.

Liebe Kolleg*innen,

 

einmal mehr zur Causa Salzburg: Der bei uns lehrende MMag. Söllradl hat einen ausgezeichneten Kommentar verfasst, den man heute im Standard lesen kann. Wir können wirklich nur allen empfehlen, den Kommentar zu lesen, und wenn möglich zu teilen, um unserem Fach somit eine Stimme zu verleihen!

In diesem Sinne teilen, teilen, teilen! Kämpfen wir für unser Fach und die Geisteswissenschaften!

 

 

https://www.derstandard.at/story/2000121259257/die-geisteswissenschaften-nicht-kaputtsparen