Institut für Klassische Philologie, Mittel- und Neulatein, Universitätsring 1, 1010 Wien stv.kphil@oeh.univie.ac.at

Vorträge: Die Rollen der lateinischen Sprache im 20. und 21. Jahrhundert

Salvete omnes!

 

Nächsten Donnerstag wird es einen ganz besonders spannenden Eranos-Vortrag geben, der Teil eines Workshops, den Frau Prof. Schön organisiert, ist: „Dangerous Documents – Editing Latin texts of Italian Fascism and German National Socialism“. Der Titel verrät schon in etwa, worum es geht, weitere Details könnt ihr dem Poster entnehmen.

Wann: DO, 21. März 2024 / 17:00 – 18:30

Wo: HS 21 / hybrid, via Zoom-Link (siehe Poster)

 

Ebenfalls Teil des Workshops ist der Vortrag am Tag darauf: „The Politics of Latin in the Digital Age“, der sich mit der Verwendung der lateinischen Sprache im digitalen Zeitalter, insbesondere in politischen Diskussionen online, beschäftigt (z.B. Abwandlungen von „Ceterum censeo Carthaginem esse delendam“, in denen Karthago durch moderne Länder bzw. Städte ersetzt wird). Genaueres könnt ihr auch hier wieder dem Poster entnehmen.

Wann: FR, 22. März 2024 / 18:00 – 19:30

Wo: Otto-Mauer-Zentrum / Währinger Str. 2–4, 1090 Wien

 

Zu diesen beiden Abendvorträgen sind also auch herzlich sämtliche Studierende unseres Instituts eingeladen! Bei Fragen bitte gerne entweder bei uns oder bei Frau Prof. Schön melden.

 

Liebe Grüße

Elena

 

P.S.: Hier noch die Poster der beiden Vorträge!

Eranos – dangerous documents

Politics of Latin in the Digital Age

 

Hier findet ihr nun auch noch das vollständige Programm des Workshops. Sollte jemand von euch besonderes Interesse an einem der anderen Programmpunkte des Workshops haben, würden wir euch bitten, euch direkt bei Frau Prof. Schön zu melden!

Programm Latein im 20. und 21. JH

Theater-Treffen

Salvete omnes!

 

Nächstes Semester stellt Prof. Heil wieder ein Theaterstück auf die Beine und sucht dafür engagierte Studierende, die auf und hinter der Bühne mitmachen wollen!
Dabei werden nicht nur Schauspieler*innen, sondern auch stumme Rollen und Mitarbeiter*innen bei Technik und Bühnenbild gesucht. Das Thema des Stücks wird ein Auszug aus Ovids Metamorphosen sein. Die Proben finden in den Sommerferien statt, das fertige Theaterstück wird dann im Herbst aufgeführt.
Bei Interesse seid ihr herzlich zur Infoveranstaltung eingeladen:

Wann: Mittwoch, 13. März 2024 / 15:00

Wo: Seminarraum II unseres Instituts

 

Mit Fragen könnt ihr euch gerne an Isabella Kofler (isabella.kofler@univie.ac.at) wenden, die letztes Jahr bereits in einem von Professor Heils Theaterstücken mitgespielt hat!

 

Liebe Grüße

Elena

Semester-Opening-Stammtisch SS24

Salvete omnes!

 

Wir dürfen euch wieder herzlich zum Semester-Opening-Stammtisch einladen, der dieses Mal am Freitag, den 8. März ab 19:00 in der Abgusssammlung des Instituts für Klassische Archäologie stattfinden wird – dieser Stammtisch ist nämlich für alle Altertumswissenschaften gemeinsam organisiert.

 

Wann: Fr, 8.3.2024 / 19:00

Wo: Abgusssammlung d. Klassischen Archäologie / Franz-Klein-Gasse 1, 1190 Wien (bzw. über den Eingang in der Philippovichgasse 11  – denn der reguläre Eingang in der Franz-Klein-Gasse schließt um 21:00!)

 

Wir freuen uns wie immer auf alle, die kommen!

 

Liebe Grüße

Elena

Lateinlehrer*innen in OÖ gesucht

Salvete omnes!

 

Vor Kurzem haben wir erfahren, dass auch in Oberösterreich – besonders in Linz und in Rohrbach – extremer Latein-Lehrer*innen-Mangel herrscht. An einigen Schulen wird sogar überlegt, das Unterrichtsfach Latein ganz abzuschaffen.

Alle Interessenten können sich gerne bei Judith Ebner (judith.ebner@plus.ac.at) oder Peter Glatz (peter.glatz@eduhi.at), dem ARGE-Leiter Oberösterreich, melden.

P.S.: Natürlich bietet es sich besonders für Masterstudent*innen an, einige Lateinstunden zu unternehmen, da man sich die eigene Lehrtätigkeit als Masterpraktikum anrechnen lassen kann und das Pendeln von Linz nach Wien relativ unproblematisch ist. Diese Möglichkeit hat z.B. Lukas Öttl, einer der Studenten unseres Instituts, wahrgenommen – alle, die überlegen, es ihm gleichzutun, aber noch ein paar Fragen bzw. Zweifel haben, können sich gerne bei ihm per Mail (lukas.oettl@univie.ac.at) melden.

Freiwilliger Lektüre-Kurs

Salvete omnes!

 

Prof. Schwameis wird im kommenden Semester einen freiwilligen Lektüre-Kurs halten. Darin werden gemeinsam römische literarische Texte über den Golf von Neapel gelesen – insofern ist dieser Kurs super mit unserer Institutsreise abgestimmt; die Teilnahme am Kurs würde sich besonders für Teilnehmer*innen der Institutsreise empfehlen. Dies ist aber keineswegs verpflichtend: Man muss weder am Kurs teilnehmen, um mit auf die Reise kommen zu dürfen, noch umgekehrt.

Der Kurs wird ca. alle zwei Wochen am Freitag um 16:45-18:15 im Bibliotheksraum II unseres Instituts stattfinden, wobei im Anschluss die Möglichkeit besteht, noch gemeinsam zum Abendessen in ein Restaurant zu gehen. Da die Teilnahme völlig freiwillig ist, besteht auch keine Anwesenheitspflicht; es ist also kein Problem, mal eine Sitzung auszulassen.

Der Text wird voraussichtlich in Form eines vollständigen Skriptums am Anfang des Semesters ausgeschickt, allerdings ist der Kurs eher zur gemeinsamen Lektüre gedacht, also wird nicht vorausgesetzt oder erwartet, dass die Texte bereits im Vorhinein vorbereitet oder übersetzt werden.

Die Anmeldung für diesen Kurs wird nicht via u:find funktionieren, sondern über uns, die STV. Daher bitten wir alle Interessenten, uns bis 1. März eine kurze Mail zu schicken, damit wir einschätzen können, wie viele Leute in etwa teilnehmen werden. Wir freuen uns, wenn einige von euch Interesse haben!